Gemeinschaftsunterkunft Alfred-Randt-Straße (ehem. Übergangswohnheim)

Mitte Oktober 2014 wurde der Bau einer Flüchtlingsunterkunft in der Alfred-Randt-Straße bekannt gegeben. Heimgegner*innen mobilisierten für Proteste gegen Geflüchtete und die Unterkunft.
Dies brachte sehr viel Unruhe in das Allende-Viertel und bewirkte wiederum, dass sich engagierte Bewohner*innen rund um die Gemeinschaftsunterkunft zur Willkommensinitiative Allende 2 hilft zusammenschlossen, die heute als Verein aktiv sind. Im Dezember 2014 zogen die ersten Geflüchteten in die Unterkunft.
Seit dem ist die Unterkunft nicht nur ein Stück temporäre Heimat für die Geflüchteten geworden, sondern auch ein Ort der Begegnung im Allende-Viertel. Unter anderem beim Begegnungscafé und gemeinsamen Gärtnern im „Garten der Hoffnung“ sind alle Nachbar*innen herzlich willkommen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Foto 4 Uebergangswohnheim web
Übergangswohnheim

Träger: DRK Müggelspree Nothilfe gGmbH
Adresse: Alfred-Randt-Straße 19, 12559 Berlin
Weitere Infos: https://notunterkunft.drk-mueggelspree.de/