„Kommune bewegt Welt“ - Abstimmen für Treptow-Köpenick!

 

Jetzt abstimmen für Treptow-Köpenick beim Publikumspreis von „Kommune bewegt Welt“

 

"Warum trägt ihr Engagement in der kommunalen Entwicklungspolitik zum gesellschaftlichen Zusammenhalt bei?"

Das ist die Frage, mit deren Beantwortung über 40 Städte, Landkreise und Gemeinden am Publikumspreis von Kommune bewegt Welt teilnehmen. So auch der Bezirk Treptow-Köpenick, für den Sie noch bis zum 19. August 2022 unter folgendem Link abstimmen können. Dort finden Interessierte auch die Antworten aller teilnehmenden Kommunen, gern teilen wir hier die Antwort unseres Heimatbezirks:

"Treptow-Köpenick hat mit der kommunalen Nachhaltigkeitsstrategie der gemeinsamen Arbeit an der Agenda 2030 einen Rahmen gegeben. Eine wichtige Akteurin ist dabei durch ihr stetiges Engagement in allen Prozessen die kommunale Ökumene gewesen. Das ökumenische Siegel „Faire Gemeinde“ tragen immer mehr Kirchengemeinden im Bezirk, wodurch das tägliche Handeln und der eigene Konsum im kirchlichen und auch privaten Kontext hinterfragt werden. Diese und andere Projekte fördern den gesellschaftlichen Zusammenhalt, Empathie und auch den interreligiösen Dialog."

Bei der diesjährigen Ausgabe des Wettbewerbs Kommune bewegt Welt hat der Bezirk Treptow-Köpenick gleich in zwei Kategorien Chancen auf den Gewinn.

Beim Publikumspreis wird erstmalig durch die Öffentlichkeit entschieden. Nun sind also die Bürgerinnen und Bürger gefragt, ihre Stimme für Treptow-Köpenick abzugeben. Damit unterschiedlich große Kommunen die gleiche Chance haben, werden die abgegebenen Stimmen für eine Kommune mit ihrer Einwohnerzahl ins Verhältnis gesetzt.

Die zweite Kategorie „große Kommune“ ist mit einem Preisgeld von bis zu 20.000 Euro dotiert, der Publikumspreis liegt bei 3.000 Euro. Mit dem Preisgeld möchte Treptow-Köpenick ihr entwicklungspolitisches Engagement weiter verfestigen. Ob Treptow-Köpenick gewonnen hat, zeigt sich am 15. September 2022 bei der Preisverleihung in Düren, einer der Gewinnerkommunen aus 2020.

Der Wettbewerb „Kommune bewegt Welt“, durchgeführt von der Servicestelle Kommunen in der Einen Welt (SKEW) von Engagement Global im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), findet seit 2014 alle zwei Jahre statt. Ziel des Wettbewerbes ist es, das hohe und vielseitige kommunale Engagement sichtbar zu machen und die Kommunen mit ihren zivilgesellschaftlichen Partnerinnen und Partnern zu unterstützen.

 

Inhaltliche Ansprechperson ist der bezirkliche Koordinator für die kommunale Entwicklungspolitik: Herr Dennis Lumme.

Rudower Chaussee 4
12489 Berlin
Tel.: (030) 90297-2351
Fax: (030) 90297-2401


Rückfragen zum Wettbewerb bitte an: Bezirksamt Treptow-Köpenick, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!